2013 Mundarttag in Neipel

Mundarttag am 24.02.2013 ab 15:00 Uhr

Der Landesverband der historisch-kulturellen Vereine des Saarlandes (LHV) veranstaltet mit dem Mundartring Saar e.V. in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Ortsgeschichte Neipel und der Gemeinde Tholey am Sonntag, den 24.02.13, um 15.00 Uhr einen Mundart-Tag im Heimatmuseum Neipel
Programmpunkte sind:
– „Zur Schreibung saarländischer Mundarten – Herausforderungen und Lösungen für Autoren und Leser“, Vortrag von Dr. Jürgen Trouvain
– Gedichte und Geschichten in Neipeler Mundart von Paul Backes (+), vorgetragen von Maria Biehl
– „Von Wilhelm Busch bis zum Struwwelpeter“, nachgedichtet und vorgetragen in Saarlouiser Mundart von Karin Peter
Im Anschluss an die ca. 90-minütige Veranstaltung findet eine Mundartführung durch das Heimatmuseum statt.

2001 Buchvorstellung Mundartbuch Neipel

Die Buchvorstellung des Mundartbuches Mundartbuches am 7.12.2001
…Viel Lob für die Interessengemeinschaft hatte Bürgermeister Hans-Dieter Frisch (CDU) mitgebracht. Die Herausgabe des Buches sei ein Beweis dafür, dass die Mundart und damit auch die Verbundenheit mit der Heimat intensiv gepflegt werde. Pastor Peter Weber aus Hasborn, der aus Binsfeld stammt, trug einen Teil seiner Ansprache in „Eifeler Platt“ vor und schlug so eine Brücke zur Neipeler Mundart, die es, wie er betonte, durch das Buch der Nachwelt zu erhalten gelte. Den 100 Besuchern im Museum wurde bei der Vorstellung ein reiches musikalisches Programm geboten, an dem das Männerquartett „Laetitia“, die elfährige Michelle Backes (Violine), Verena Backes (Klavier) und Claudia Weinsberg beteiligt waren. Durch das Programm führte EdithJäckel. ,,, (SZ WND 13.12.01)